29.09.2011

Die Piraten Partei

von Sabine

Am 1. Januar 2006 gründete sich die erste Piratenpartei in Schweden. Ihr Name geht auf von der Anti-Copyright-Organisation Piratbyrän zurück. Angelehnt an das schwedische Vorbild gründete sich im September die Piratenpartei in Deutschland. Diese feierte 2011 bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus Berlin mit 8,9% den größten Wahlerfolg und zog ins Landesparlament ein. Die Piratenpartei steht ursprünglich für eine Reform des Urheberrechtes, hier insbesondere für die Legalisierung von Privatkopien und Kürzung des Schutzdauer des Urheberrechtes. Aber auch andere Themen spielen ein große Rolle - wie die Reform des Patentrechtes damit Innovationen nicht verhindert werden oder auch die Stärkung der Bürgerrechte und die Transparenz der Regierungsarbeit. Das Recht auf freie Meinungsäußerung und das Recht auf anonyme Kommunikation werden immer mehr in den Politikmittelpunkt der Piratenpartei gestellt.

Den nachhaltigsten Erfolg erzielt die Piratenpartei Deutschlands bisher auf kommunaler Ebene.

Auch hier stehen die Themen der Bürgerrechte und der informellen Selbstbestimmung im Mittelpunkt der Politik. Aber auch Themen wie die Bekennung zur Nachhaltigkeit der Umweltpolitik, Patentrecht und Transparenz in der Politik finden diskussionswürtige Aussagen.

Schlagworte
Thema, Reform, Piratenpartei, Deutschland,

Kommentare

17:26 Uhr 30.11.2011

Sevda

Ich finde Eure Seite richtig gelungen, macht weiter so!

16:43 Uhr 31.10.2011

Elfi

ja geil endlich mal was richtig produktives im world wide web

07:19 Uhr 31.10.2011

Ringo

Weihnachten steht vor der Tür und die Frage ist nun da was man kaufen soll, wer weiß einen Rat?

Kommentar abgeben

Name*
E-Mail**
Website